Kauf: Zusatzleistungen und Module

Inhaltsverzeichnis:



Verantwortlich für den Inhalt:audeoSoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205 Wiesbaden, 0611/580440, nachfolgend kurz audeoSoft genannt.
Stand: Juli 2013 / Anlage: Kauf.03

(Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeoSoft GmbH staffITpro Web-Kauf)

Druckbare Version der AGB (SaaS)

Druckbare Version

1. smartCV-Service

Der smartCV-Web-Service – nachfolgend als smartCV bezeichnet – ist eine webbasierte Anwendung zur Integration in die Software staffITpro WEB. smartCV ermöglicht es Bewerbern, ihren Lebenslauf in eine Online-Maske einzugeben und anschließend zu pflegen. Die Buchung des Services smartCV ist optional und kostenpflichtig. Bei Buchung des smartCV-Services erscheint in der Anwendung staffITpro WEB ein Modul mit der Bezeichnung smartCV. Das Modul bietet einen direkten Zugriff auf die Online-Profile in smartCV. Der Service enthält ein Login- und Registrierungs-Fenster. Nach dem Login wird ein Hauptmenü mit folgenden Optionen angezeigt:

  • Profil bearbeiten
  • Profildaten aktualisieren
  • Verfügbarkeit aktualisieren
  • Laden des Volltextprofils
  • Benutzerkennung und Passwort ändern
  • Log-out
  • Anzeigen aller offenen Positionen der staffITpro WEB-Datenbank, die mit Internet-Stellenmarkt gekennzeichnet sind.

Der smartCV Service ist ein Standardprodukt. Individuelle Anpassungen sind nicht vorgesehen und werden nicht angeboten.

(1) Folgende Einstellungen werden zum Zeitpunkt der Installation von smartCV Service kostenfrei von audeoSoft konfiguriert:

a) Link zur Homepage

b) Link zur AGB

c) Ein-/Ausschalten von MUST-HAVE- und/oder NICE-TO-HAVE-Skills in der Stellenmarktbeschreibung. Nachträgliche Änderungen und Erweiterungen am Aussehen und an den Funktionen sind kostenpflichtig. Der Service smartCV kann nur in Kombination mit der Software staffITpro WEB gebucht werden.

(2) Folgende Sprachen für die Profilerzeugung via smartCV werden unterstützt: Deutsch und Englisch.

(3) smartCV ermöglicht dem Bewerber das Hochladen von elektronischen Lebensläufen im Format Microsoft Word (.DOCX) sowie HTML (.HTML), PDF (.PDF) und Text (.TXT). smartCV wird versuchen, Angaben wie Vorname, Nachname, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse und URL der Homepage automatisch zu ermitteln. Ein fehlerfreies Funktionieren der automatischen Namens- und Adresserkennung kann nicht garantiert werden. Der Bewerber kann die Angaben jederzeit manuell ändern oder ergänzen. Die Namens- und Adresserkennung wird für Bewerber aus folgenden Ländern unterstützt: Deutschland, Österreich, Schweiz, USA und Kanada.

(4) Zusätzlich wird beim elektronischen Import von Lebensläufen der gesamte Text unformatiert in ein Datenbanksuchfeld importiert. Aufgrund der zahllosen unterschiedlichen Dokumentenformate und -strukturen kann das fehlerfreie Importieren nicht garantiert werden.

(5) Es steht zur Erfassung und Nachbearbeitung der Bewerberprofile online eine Erfassungsmaske zur Verfügung. Jeder Bewerber erhält mithilfe diese Funktion auf Wunsch eine eindeutige Kennung und Passwort für die Anmeldung an smartCV, die per E-Mail an den Bewerber übermittelt werden. Kennung und Passwort können anschließend durch den Bewerber selbst geändert werden. Geänderte Profile werden im Modul smartCV in staffITpro WEB durch eine rote Markierung gekennzeichnet und können durch den staffITpro WEB-Anwender in das Modul Bewerber überführt werden. Stimmen die Inhalte eines Datensatzes im Bewerbermodul und im smartCV-Modul überein, wird dies mit einer grünen Markierung kenntlich gemacht. Weiterhin besteht für die Bewerber die Möglichkeit sich über den integrierten ‚Internet Stellenmarkt’ aus staffITpro WEB direkt mit Hilfe des smartCV Services auf ausgeschriebene Projekte zu bewerben. Bewerbungen, die über diese Funktion eingehen, werden an entsprechender Stelle in der Anwendung staffITpro WEB gespeichert und können direkt vom staffITpro WEB-Anwender weiterbearbeitet werden.

(6) Die Installation von smartCV auf dem jeweiligen Hosting-Server erfolgt durch audeoSoft.

(7) Die Anzahl der smartCV-Lizenzen entspricht stets der Anzahl der erworbenen staffITpro WEB-Lizenzen. Bei späterem Zukauf von staffITpro WEB-Lizenzen verpflichtet sich der Kunde zur Bestellung derselben Anzahl an smartCV-Lizenzen zu den jeweils gültigen Preisen.

Beispiel

Zukauf von smartCV Lizenzen:

Preis (netto). (Achtung Preise nur Beispiel)

Gesamtanzahl Lizenzen 5

2.500,- Euro für 5 Lizenzen

ab Gesamtanzahl 6 Lizenzen

500,- Euro pro weitere Lizenz

Beispiel 1: Sie besitzen 8 Lizenzen staffITpro WEB und keine Lizenz smartCV. Sie bestellen smartCV in der gleichen Anzahl: Bei einem Kauf von 8 Lizenzen ergibt sich zum Beispiel folgender Kaufpreis: 2.500,- (für fünf Lizenzen) + 500,- * 3 Lizenzen = 4.000,- Euro.

Beispiel 2: Sie besitzen 8 Lizenzen staffITpro WEB und 8 Lizenzen smartCV. Sie bestellen 5 weitere staffITpro WEB-Lizenzen und damit die gleiche Anzahl smartCV. Es ergibt sich folgender Kaufpreis: 500,- * 5 Lizenzen = 2.500,- Euro.

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen USt.

2. TAPI: Telefonie Integration

Das Modul Telefonie Integration, nachfolgend staffITpro WEB TAPI-Schnittstelle genannt, ermöglicht den Anschluss von staffITpro WEB an das Telefon des Kunden. Die TAPI-Schnittstelle ist ein Standardprodukt. Individuelle Anpassungen sind nicht vorgesehen und werden nicht angeboten. Das Telefon des Kunden wird über eine USB-, Bluetooth- oder serielle Schnittstelle mit dem PC verbunden. Als Softwareschnittstelle zwischen staffITpro WEB und dem Telefon nutzt staffITpro WEB die TAPI-Schnittstelle. Das Telephony Application Programming Interface (TAPI) ist eine einheitliche Programmierschnittstelle für Telefonie-Anwendungen. Die Schnittstelle wurde 1993 von Microsoft und Intel eingeführt.

Die staffITpro WEB TAPI-Schnittstelle beinhaltet folgende Funktionen innerhalb des staffITpro WEB Clients:

  • Anzeige vorhandener Bewerber oder Geschäftskontakte (mit Auszug der Kontakthistorie) bei jedem Anruf. Anzeige eines Dialogs zum Erstellen eines neuen Kontakteintrages.
  • Anruffunktion einer gültigen Telefonnummer aus den Modulen Bewerber und Geschäftskontakte mit Erstellen eines Kontakteintrages für den Bewerber oder Geschäftskontakt.

Folgende technische Voraussetzungen werden zum Betrieb der staffITpro WEB TAPI-Schnittstelle vorausgesetzt:

  • Telefon mit einer funktionierenden TAPI-Schnittstelle via USB-, serielle- oder Bluetooth-Verbindung
  • Betriebsfertige Installation des TAPI-Gerätetreibers für den Standard TAPI 2.1 innerhalb von Windows für das verwendete Telefon
  • Es gelten die technischen Voraussetzungen des staffITpro WEB Clients

Das verwendete Telefon muss die Telefonwahl via TAPI-Schnittstelle 2.1 unterstützen und die Caller-ID des Anrufers an den PC melden. Der Kunde ist für die Installation der TAPI-Treiber und weiterer Software zum Betrieb der TAPI-Schnittstelle selbst verantwortlich. Der Kunde muss auf Verlangen von audeoSoft die grundsätzliche TAPI 2.1-Fähigkeit des Telefons außerhalb von staffITpro WEB nachweisen. Dieses kann zum Beispiel mit einer separaten Software des Telefonherstellers oder eines Drittanbieters erfolgen. audeoSoft übernimmt keine Wartung und Support für die TAPI 2.1-Schnittstelle auf dem PC des Kunden. Weiterhin übernimmt audeoSoft keine Wartung und Support für das Telefon oder die Telefonanlage des Kunden. staffITpro Web unterstützt nicht den Einsatz einer serverbasierten TAPI-Schnittstelle. Bei einer solchen Konstellation meldet die Telefonanlage direkt Anrufe an den Server des Kunden und stellt die Verbindung zum jeweiligen Telefon her.

3. staffITpro WEB API

Die staffITpro Web API (Application Programming Interface) ist eine Softwareschnittstelle zum programmierten Zugriff auf die staffITpro-Webdatenbank durch Zusatzprogramme. Die staffITpro Web API kann nur durch Kunden erworben werden, die staffITpro Web bereits einsetzen. Die Installation der API-Schnittstelle erfolgt mithilfe eines auf dem Server des Kunden bereitgestellten Installationsprogrammes. Die staffITpro WEB-API ist ein Standardprodukt. Individuelle Anpassungen sind nicht vorgesehen und werden nicht angeboten. Zusätzlich zur Server-API wird eine Client-API ausgeliefert. Die Kommunikation zwischen Server-API und Client-API erfolgt auf Basis von Microsoft-.NET-Technologie. Der Kunde erhält eine Hilfedatei, die alle Zugriffsroutinen der API beschreibt. Für den Einsatz und die Programmierung der API ist ein Softwareentwickler mit angemessener Erfahrung und entsprechenden Kenntnissen notwendig. Zusatzprogramme, die auf Basis der API erstellt wurden, werden nachfolgend als App bezeichnet. Die API ist eine Software, die auf Microsoft .NET basiert, und als Zusatzmodul geliefert wird. Für die Verwendung der API gelten folgende Regelungen:

  • Die Verwendung der API ist kostenpflichtig. Der Kunde muss eine entsprechende Anzahl SALs erwerben. Beispiel: Erstellt der Kunde eine App, die mittels API auf staffITpro WEB zugreift, dann muss pro Benutzer bzw. Gerät, der bzw. das diese App verwendet, eine Lizenz erworben werden.
  • Der Kunde beantragt für jede erstellte App, die via API auf staffITpro zugreift, eine eindeutige App-ID bei audeoSoft. Dazu übermittelt der Kunde den Namen der Applikation sowie eine kurze Beschreibung der App. Die App-ID wird von audeoSoft vergeben und ist weltweit eindeutig. Der Kunde benötigt diese App-ID zur Anmeldung an der staffITpro WEB API. audeoSoft will damit eine höhere Sicherheit beim Zugriff auf die staffITpro Datenbank gewährleisten. Es soll verhindern, dass unbefugte Applikationen auf die staffITpro Datenbank des Kunden zugreifen.
  • Der Kunde wird nur Applikationen entwickeln, die entweder den Funktionsumfang von staffITpro WEB erweitern oder bestehende Programme anbinden sollen.
  • Die Entwicklung von Apps, die in direkter Konkurrenz zu staffITpro stehen oder die Funktionen von staffITpro kopieren oder nachahmen, ist unzulässig.
  • audeoSoft übernimmt keine Gewährleistung für vom Kunden erstellte Apps. audeoSoft ist ausschließlich für das ordnungsgemäße Funktionieren der API-Schnittstelle verantwortlich.
  • Die Benutzung von Hard- und Software, durch die die Anzahl der Benutzer, die direkt auf den staffITpro WEB Server zugreifen vermindert (Multiplexer) wird, reduziert nicht die Anzahl der benötigten SAL.
    Beispiel: Eine vom Kunden erstellte Webapplikation wird über die API mit der staffITpro-Webdatenbank verbunden. Die Webapplikation wird von einer unbestimmten Anzahl von Benutzern verwendet. Jedoch verwendet die Webapplikationen nur einen Benutzerzugriff auf die API. In diesem Fall muss der Kunde eine API-Weblizenz bei audeoSoft erwerben. Wahlweise kann der Kunde auch eine bestimmte Anzahl von SAL erwerben, wenn ihm die Anzahl der Benutzer bekannt ist, die diese App benutzen.

4. smartMail

Das Modul smartMail, nachfolgend staffITpro WEB smartMail genannt, ist ein Service zum automatischen Import von E-Mails auf dem Server. Dieser Service läuft auf Ihrem Server und überwacht die Mailboxen ausgewählter Benutzer. Alle ein- und ausgehenden E-Mails eines staffITpro WEB Benutzers werden automatisch in die Kontaktmanager der zugehörigen Kunden und Bewerber gespeichert. Dazu vergleicht staffITpro WEB smartMail die E-Mail Adresse der jeweiligen versendeten/empfangenen E-Mail mit der in staffITpro WEB gespeicherten E-Mail Adresse eines Kunden oder Bewerbers. Bei Übereinstimmung wird die E-Mail in den Kontaktmanager des zugehörigen Kunden/Bewerbers gespeichert. staffITpro WEB smartMail kann nur auf einem Windows-Server installiert werden und ist kompatibel mit Microsoft Exchange Server 2007. Es gelten ansonsten die technischen Voraussetzungen des staffITpro WEB Servers „Technische Anforderungen an staffITpro WEB (Kauf)“. staffITpro WEB smartMail ist ein Standardprodukt. Individuelle Anpassungen sind nicht vorgesehen und werden nicht angeboten

ENDE

Stand: November 2015